Ort: Altes Rathaus Neuburgweier I Rheinstetten

Zeitraum: seit Mai 2008

Art: Dauerausstellung

Fläche: 300 qm

Besonderheiten: kleine Räume | Verknüpfung zweier unterschiedlicher Themenaspekte |

individuelle Aktivstationen

I Die Ausstellung I

 

Im Auftrag der Stadt Rheinstetten entwickelten wir eine Konzeption für ein Museum zur Stadt- und Siedlungsgeschichte am Oberrhein, die in Kooperation und mit Fördermitteln (Interreg III-Pamina) des PAMINA-Rheinparks bis Mai 2008 von uns umgesetzt und realisiert wurde.

 

2011 erhielt das Museum Rheinstetten die Auszeichnung “Vorbildliches Heimatmuseum Baden-Württemberg 2010/2011”.

 

 

I Die Ausstellungsidee I

 

„Um 9 Uhr kommt der Oberamtmann Gustav Schreiber mit der Amtschaise zur Tagfahrt...“

 

Das Museum zur „Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum“ in Rheinstetten lädt die Besucher ein, einen Amtmann bei seiner Ortsbereisung einer Siedlung zu begleiten. An der Seite des fiktiven Oberamtmanns Gustav Schreiber bereisen die Besucher verschiedene Orte einer dörflichen Siedlung am Oberrhein und erlangen darüber Einblicke in deren Entwicklung. Über die Bereiche "Feld und Flur" und "Rhein und Ufer" gelangen die Besucherinnen und Besucher auf den "Dorfplatz" und schließlich in das "Haus und Heim" der Bewohner. Zahlreiche historische Objekte prägen den Rundgang durch die Ausstellung, Medienstation laden zum Verweilen ein. Verschiedene Aktivstationen begeistern insbesondere die jüngsten Besucher und machen Geschichte (be-)greifbar.