Ort: Geburtshaus F. W. Raiffeisen I Hamm an der Sieg

Zeitraum: ab Herbst 2018

Art: Dauerausstellung

Fläche: 150 qm

Besonderheiten: Präsentation einer Person, seiner Vita und seiner Vision | historisches Gebäude

 

I Die Ausstellungsidee I

 

Anlässlich des 200. Geburtstags Friedrich Wilhelm Raiffeisens wurde das Raiffeisenmuseum in seinem Geburtshaus in Hamm neu gestaltet. Die große Idee der Genossenschaften wird nun in einem sanierten Gebäude und mit einer modernen Ausstellung gewürdigt.

 

Das Ausstellungskonzept baut auf fragmentarischen Elementen auf. Diese stehen einerseits für die zahlreichen Stationen im Leben Raiffeisens, die vielen Begegnungen und auch Schicksalsschläge. Aus verschiedenen „Fragmenten“ des Lebens setzen sich seine Persönlichkeit und sein Denken und Wirken zusammen. Zudem stehen die Fragmente auch sinnbildlich für die Genossenschaftsidee Raiffeisens, die auf dem Zusammenwirken mehrerer Beteiligter aufbaut. Die abstrakte Idee wird so visuell erlebbar.

 

Nicht zuletzt lassen die kleinteiligen Ausstellungselemente die Gesamtdarstellung leicht und luftig wirken und verleihen den authentischen Räumen des Geburtshauses den angemessenen Wirkungsraum.