Ort: Bahngebäude I Neustadt an der Weinstraße

Zeitraum: ab Frühjahr 2019

Art: Dauerausstellung

I Die Ausstellung I

 

Die neugestalteten Ausstellungsräume im alten Bahnhofsgebäude der Pfalzbahn in Neustadt an der Weinstraße wurden im Frühjahr 2019 eröffnet.

 

Das Ausstellungskonzept greift den dynamischen Aspekt der Fortbewegung auf: Die Besucher werden auf eine Reise durch die (Eisenbahn-)Mobilität im Wandel der Zeit geschickt. Mit der Eintrittskarte erhalten die Besucher eine Fahrkarte für eine Fahrt mit einem der ausgestellten Züge. Der Gang über das Gelände wird so abwechslungsreich und spannend: Welcher der ausgestellten Züge ist meiner? Wie finde ich dorthin? Die Suche nach dem Zug, der auf der jeweiligen Fahrkarte vermerkt ist, macht den Rundgang individuell erlebbar und fördert die Kommunikation der Besucher untereinander. Ein Liniennetzplan in Assoziation zu bekannten Verkehrsnetzplänen durchzieht das Ausstellungsgelände und führt die Besucherinnen und Besucher über die Fläche.

 

Auf dem Weg entlang der verschiedenen Loks und Wagen treffen die Besucher immer wieder auf Personen aus verschiedenen Epochen, die mit der Eisenbahnreise zu tun haben: andere Reisende, Bahnpersonal, Servicekräfte. Diese "erzählen" von ihrer Arbeit und/oder besonderen Erlebnissen und erzeugen auf diese Weise ein lebendiges Bild der Eisenbahngeschichte. Informationseinheiten mit technischen Angaben zu den Ausstellungsobjekten ergänzen das Erlebnis.