Ort: Territorialmuseum I Babenhausen

Zeitraum: ab März 2014

Art: Dauerausstellung

Fläche: 300 qm

Besonderheit: denkmalgeschützte Räume

I Die Ausstellungsidee I

 

Die Geschichte des Territoriums Hanau-Lichtenberg, dessen Zentrum Babenhausen einst war, bildet den inhaltlichen Schwerpunkt des Museums.

 

Territorialgeschichte der Frühen Neuzeit ist stets eng mit den führenden Personen und deren politischem und persönlichem Schicksal verbunden. Dies greift die Ausstellung auf und macht es zum konzeptionellen Träger der Vermittlung. Historisch bedeutsame Personen werden zu authentischen Erzählern der Geschichte.

 

Wie eine Ahnengalerie zieht sich die Darstellung der herrschenden Protagonisten als roter Faden durch die Ausstellung. Die Besucher sind eingeladen, daran entlang durch die Regionalgeschichte zu flanieren. Die Begegnung mit den historischen Personen bricht die komplexen geschichtlichen Entwicklungen auf eine persönliche Ebene herunter und eröffnet dem Besucher den Zugang zu den verschiedenen Themen.

 

I Die Ausstellungskonzeption I

 

Zentrale Installationen prägen die Räume. Ihre Gestaltung ist eng mit den dargestellten Inhalten verknüpft. In ihrer Gesamtheit bilden sie eine erzählende Galerie durch die Ausstellung.

 

Die zentralen Elemente korrespondieren mit den Wandgestaltungen, die in ihrer grafischen Gestaltung ebenfalls den Galeriegedanken aufgreifen und die Themen vertiefen.

 

Die Darstellung ist lebendig, spannend und bietet immer neue Ansichten. Unterstützt wird die erlebnisreiche Präsentation durch eine Reihe von Aktiv- und Medienstationen, die zum aktiven Erfahren und Erkunden einladen.